Risen 3 – Titan Lords v1.0.14.0 – Trainer +1 (Retail)

Mit diesem Trainer Download für das PC Game Risen 3 – Titan Lords v1.0.14.0 der Retail Version vom Autor Megadev könnt ihr die folgenden Cheats, Tipps und Codes im Spiel freischalten und benutzen:

  • Charakter sofort wieder heilen.

Download “Risen 3 - Titan Lords v1.0.14.0 - Trainer +1 (Retail)” megatrainer.zip – 190-mal heruntergeladen – 58 MB

Risen 3: Titan Lords

  • Auslieferungsmedien:DVD-ROM
  • Genre:Action-Rollenspiele, Third-Person-Rollenspiele
  • Plattform:Windows
Die Rollenspiel-Welt von Risen 3 ist von allen Göttern verlassen und leidet unter den Titanenkriegen, als aus dem Untergrund eine neue Bedrohung aufsteigt. Ein junger Krieger wird von Schatten überfallen und seiner Seele beraubt. Er begibt sich auf eine Reise, um seine Seele zurückzugewinnen - und muss dabei feststellen, dass der Schatten sich auch in der Welt ausbreitet.
Die verbannten Magier könnten mächtig genug sein, dem Helden seine geraubte Seele zurückzuverschaffen - er muss sie aufspüren, um Hilfe zu bekommen. Nach der Hexenjagd der Inquisition finden die Zauberkundigen Zuflucht auf Taranis, im Volksmund auch Donnerinsel genannt. In den dortigen Minen schürfen sie nach Kristallen, die mit magischer Energie aufgeladen sind. Beschützt werden sie dabei von ihren Wächtern, die die Zauberkundigen mit Schwert und Magie verteidigen.
Risen 3: Titan Lords ist ein klassisches Third-Person-Rollenspiel, das die Wurzeln der Gothic-Entwickler Piranha Bytes in ein vielschich

Preis: EUR 9,95

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen Ja halt..., 19. April 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 3: Titan Lords (Computerspiel)
Das Spiel war... nett. Im direkten Vergleich zu den anderen Teilen der Risen- und Gothic-Teile (Arcania gehört da meiner Meinung nach nicht dazu) fand ich diesen Teil... sehr wenig gut. Deshalb ist es aber noch kein schlechtes Spiel. Ich fand Gothic 1 und 2 waren überragend, der 3. war trotz Ruckler immernoch sehr gut. Auch Risen zwei gefiel mir nicht nur trotz des Piraten-Settings, sondern gerade deshalb. Es war einfach mal was anderes.

Was ich an jeglichen Teilen dieser Reihe(n) immer wieder kritisieren muss, sind Inventar und Kampfsystem. Das sind beides Punkte, die einfach nie nennenswert verbessert wurden. Und auch der Schwierigkeitsgrad bzw. das Balancing ist (meiner Meinung nach) irgendwie nicht ganz rund. Wie in jedem vorherigen Teil hatte ich das Problem, dass ich Anfangs (auf Schwierigkeitsstufe Mittel) regelmäßig an den kleinsten Viechern (z.B. Scavenger) verzweifelte und neu laden musste, da mich ein solches Teil überraschend Platt gemacht hat. Vielleicht liegt das auch an mir, aber mir war es bisher nicht möglich, eine sinnvolle Kampftaktik zu erschaffen, die dann auch funktioniert hätte. Sobald die Viecher (anfangs!) zu zweit oder mehr sind, ist der Kampf sowieso so gut wie gelaufen. Umgekehrt hatte ich das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt auf schwer gestellt, und bin trotzdem nur noch klickend durchgerannt. Genauso lief es bei den anderen Teilen eben auch.

Was mir bei Risen 3 passiert ist, was ich so bisher noch nicht erlebt hatte, war dass ich plötzlich und viel zu früh vor einem "Endgegner" stand, der einfach für meinen derzeitigen Stand viel zu stark war. Leider ist dieser Gegner aber so konzipiert, dass man nicht die Flucht antreten und später wieder kommen kann. Das heißt nach einer halben Stunde wildem gekloppe musste ich schließlich doch neu laden und diese Stelle zunächst meiden. Das hätte man meiner Meinung nach anders lösen können.
Was mir auch nicht gefallen hat, war die Sache mit der verlorenen Seele und dem "böse werden" - man bekommt von seinem Clown von Schiffsarzt gesagt, dass die Seele verloren ist und man ins Schattenreich abzudriften droht. Nun habe ich versucht, da (ohne große Anstrengung) durch gute Taten dagegen zu wirken. Das hatte leider zur folge, dass ich "zu gut" wurde und ein Crewmitglied mitsamt Quest mich verlassen hat. Dagegen war zu dem Zeitpunkt auch nichts mehr zu machen.
Eine (bzw. eineinhalb) weitere Quests konnte ich nicht lösen, weil der Auftraggeber ins Nirvana verschwunden ist. Das Questziel hatte ich zwar gelöst, aber ohne ein Gespräch mit dem nicht mehr auffindbaren Questgeber....
Gelesen habe ich auch noch von einer Quest, die man von seinem Papagei bekommen soll. Das hat bei mir nicht geklappt. Regelmäßige Gespräche mit dem Vieh hatten nicht den gewünschten Effekt.
Generell waren die Quests der Crewmitglieder (Patty) sehr dürftig.

Der größte "Kritikpunkt" den ich habe ist aber ganz schlicht der: Bei den anderen Teilen der Reihe(n) war ich schlichtweg gefesselt. Da konnte ich mich kaum davon losreißen, bevor ich fertig war. Dieses fesselnde Element, was auch immer das war, fehlt Risen 3 meiner Meinung nach aber, ohne dass ich jetzt festmachen könnte, woran das liegt. Aber nicht zu verwechseln mit der Öde von Arcania, die sich (zumindest bei mir) dort einfach nach ein paar Stunden Spielzeit eingestellt hatte.
Weiterhin hatte ich bei diesem Spiel den Eindruck, dass die Gespräche mit den NPCs einfach langatmig und relativ sinnlos verlaufen, was ich bei den vorherigen Teilen nicht so hatte.

Wie gesagt, schlecht würde ich das Spiel dadurch noch nicht nennen, eher einfach nicht ganz so gut...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Bestes Risen!, 9. April 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 3: Titan Lords (Computerspiel)
Ein sehr gut gelungenes Spiel was super läuft aber etwas zu einfach ist& zu kurz. Für jeden der gerne erkundet und die Landschaft noch dazu genießen will. Außerdem ist das Kampfsystem sehr gut, könnte aber etwas komplexer sein was Kombos und Attacken angeht. Das nächste mal etwas mehr von TES dazu und wir haben bald ein perfektes Open-World-Rollenspiel. Es waren zwar nur 30h bei mir aber es war das Geld wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Spiel für den Preis, 9. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 3: Titan Lords (Computerspiel)
Trotz einiger Bugs (Seekampf gegen Crow) konnte ich das Spiel dank der Lösungsvorschläge in den diversen Onlineforen, bzw. von Youtube-Videos problemlos bis zum Ende spielen.
Auch der Endgegner war besiegbar ( meine Figur hatte zu diesem Zeitpunkt 100 Härtepunkte, konnte sich selbstheilen. Wenn man Feuerregen und Splitterhagel sowie Höllenhunde einsetzen kann ist dies auch sehr hilfreich.)

Leider sind die angeblich in der First Edition enthaltenen DLCs (Erweiterungen bzw. Zusatzspiele) nicht spielbar. Ich kann sie im Menü erkennen, sie sind aber nicht verlinkt, bzw. anklickbar. Das ist she schade, da ich das Spiel gerne gespielt habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel:
 Alle 187 Kundenrezensionen anzeigen...